© Hannah Hofmann

Die 13. Fee. Oder: Was Mon Chéri meiner Mutter wirklich bedeutet

AKTUELL

Radiostück - Ursendung
13. September 2019, um 20 Uhr 10
DEUTSCHLANDFUNK

25. September 2019, um 20 Uhr
NDR Kultur

6. Oktober 2019, um 19 Uhr 4
WDR 3

Hofmann&Lindholm lassen Nestbeschmutzer zwischen 18 und 80 Jahren zu Wort kommen, die versuchen, mit dem höchst wirksamen Tabu bedingungsloser Liebe zu brechen und die Loyalität gegenüber ihren Eltern für einen Moment außer Kraft zu setzen.

'Die 13. Fee. Oder: Was Mon Chéri meiner Mutter wirklich bedeutet' ist eine Produktion von Deutschlandfunk mit dem Westdeutschen Rundfunk und dem Norddeutschen Rundfunk, 2019. Hofmann&Lindholm werden im Rahmen der Spitzenförderung Theater durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW gefördert.

© Hofmann&Lindholm

Naughty Boys and Girls

Videoinstallation / Schreckenskammer

Hofmann&Lindholm fragen nach Schuld und Vergebung.

© Hannah Hofmann

Uraufführung

Inszenierung

Ein Abend für die Außenwirkung am Staatstheater Stuttgart, gefördert im Fonds Doppelpass.

© Hannah Hofmann

In Pieces

serielle Intervention für Stadttheater

Bei dieser Intervention im Theater steckt der Zuschauer im Detail.

© Hannah Hofmann

hiding piece

Rauminstallation / Choreografie

In 'hiding piece' fordern Hofmann&Lindholm ihr Publikum dazu auf, im Ausstellungs-, Galerie-, oder Bühnenraum zu verschwinden.

© Hannah Hofmann

Archiv der zukünftigen Ereignisse

Pre-Enactment / begehbares Hörstück

Pre-Enactment in Köln, nominiert für den Grimme-Online Award in der Kategorie Spezial.