© Hannah Hofmann
In Pieces © Hannah Hofmann
© Hofmann&Lindholm

In Pieces

serielle Intervention für Stadttheater

Spielzeit 2017 / 18
serielle Intervention für Stadttheater

Schauspiel Stuttgart

Bei dieser Intervention steckt der Zuschauer im Detail: In einem Element des Bühnenbildes positioniert oder anderweitig getarnt, beobachtet er oder sie ausgewählte Inszenierungen der laufenden Spielzeit als involvierter Fremdkörper. Dabei wurde dem Publikum zu Beginn der Vorstellung ein Hinweis gegeben, zum Beispiel:


Liebes Publikum,

heute Abend findet parallel zu René Polleschs "Was hält uns zusammen wie ein Ball die Spieler der Fußballmannschaft" eine Intervention mit dem Titel "In Pieces" des Künstlerkollektivs Hofmann&Lindholm statt, bei der sich ein Zuschauer oder eine Zuschauerin im Bühnenbild versteckt. Die verborgene Person wird während der gesamten Aufführung weder für die Akteure auf der Bühne noch für das Saalpublikum zu sehen sein.


'In Pieces' ist eine Koproduktion mit dem Schauspiel Stuttgart. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes. Hofmann&Lindholm werden im Rahmen der Spitzenförderung Theater durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW gefördert.