© Hofmann&Lindholm
Provisorische Gesellschaft © Hofmann&Lindholm
© Hofmann&Lindholm

Provisorische Gesellschaft

mise en scène

Hofmann&Lindholm bitten jeweils zwei Personen, die sich noch nie zuvor begegnet sind, vor laufender Kamera eine Freundschaftspose einzunehmen. Die gefundene Haltung wird filmisch und fotografisch dokumentiert.

Die Ergebnisse der mise en scène werden in drei Räumen präsentiert. Im ersten Raum sind 20 s/w-Fotografien, die die (scheinbar) befreundeten Paare zeigen zu sehen. Im zweiten 20 Tableaus mit Filmstills, die auf das Entgleiten der Posen und auf die Brüchigkeit der Situationen verweisen. Im dritten Raum macht das Videomaterial die Szenerie der Konstruktionen und das Bemühen um Haltung und Pose der Beteiligten transparent.

Darüber hinaus ist eine Sammlung von Texten im Futur II entstanden, die von potentiellen Schnittmengen und Lebensentwürfen fern der Realität handelt. Sie liegt in der Ausstellung aus und kann dort gelesen werden.

Konzept, Regie, Bild, Schnitt, Ton, Text: Hannah Hofmann, Sven Lindholm

'Provisorische Gesellschaft' ist eine Produktion von Hofmann&Lindholm im Rahmen des Freiwild Festivals in Halle.

Termine
2000
Freiwild-Festival

Ausstellungsraum Freiwild