© Hofmann&Lindholm
Vergessene Bühnentexte © Hofmann&Lindholm
Vergessene Bühnentexte© Hofmann&Lindholm
Vergessene Bühnentexte© Hofmann&Lindholm
© Hofmann&Lindholm

Vergessene Bühnentexte

4-Kanal-Videoinstallation

In der Zeit von Juli bis Oktober 2001 besuchen Hofmann&Lindholm 14 Theaterproben in deutschen Schauspielhäusern (u.a.: Deutsches Theater Berlin, Schaubühne Berlin, Semperoper Dresden, Stadttheater Gießen, Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Schauspielhaus Leipzig, Staatstheater Würzburg). Das Regieteam richtet seine Aufmerksamkeit auf die Momente, in denen Schauspieler_innen ihren Text vergessen und die Souffleusen einspringen, und halten diese sowohl akustisch als auch visuell fest.


Das Videostück 'Vergessene Bühnentexte' zeigt eine Verknüpfung von Momenten des Vergessens und Aus-der-Rolle-Gleitens auf vier einander gegenüber stehenden Projektionsflächen. Zu sehen sind Schauspieler_Innen, die während der Proben aufgrund eines Texthängers aus der Rolle fallen, den soufflierten Text aufnehmen und in die Rolle zurückkehren. Zu hören sind die zugeflüsterten, die soufflierten Worte und Fragmente, die sich in der Installation zu einer Montage vergessener Bühnentexte verdichten.

Konzept, Skript, Regie, Kamera, Schnitt, Ton: Hannah Hofmann, Sven Lindholm

'Vergessene Bühnentexte' ist eine Koproduktion von Hofmann&Lindholm und dem Künstlerhaus Mousonturm im Rahmen von 'plateaux', der internationalen Plattform für junge Theaterregie.

Termine
2001
'plateaux', internationale Plattform für junge Theaterregie

Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt a.M.)